Zuckerrüben

Zuckerrüben sind der Rohstoff für unseren Schweizer Zucker.

Sie werden mit der Einzelkornsämaschine im Abstand von ca. 16 cm gesät, damit sie später genügend Platz haben um sich auszubilden.

Zuckerrüben sind nicht nur wertvoll in ihrem Endprodukt, sondern tragen massgebend zum Umweltschutz bei: Eine Hektare Zuckerrüben produzieren während des Wachstums durch Assimilation etwa 26 t Sauerstoff und binden rund 35 t Kohlendioxid. Das ist etwa 2.5 Mal soviel wie die gleiche Fläche Wald!

Die Ernte erfolgt im Herbst. Zuerst erntet der Zuckerrübenvollernter die Rüben und deponiert sie am Feldrand. Dies ergibt die bekannten riesigen Haufen, die man oft im Herbst sieht.

Die Zuckerfabrik Frauenfeld gibt einen Zeitplan vor, wann die Zuckerrüben vom Feld geholt werden. Sie werden dort sofort zu Zucker weiterverarbeitet. Die Überreste der Rüben werden als Tierfutter verwendet.

Die Zuckerrüben werden abgeholt